Zahlungs- und Versandbedingungen

Zahlungs- und Versandbedingungen

(1)   Die Bedingungen für Zahlung und Versand finden sich unter der folgenden Registerseite „Versand- und Zahlungsart“ in der Navigation.

(2)   Sollte ein vom Kunden bestelltes Produkt wider Erwarten trotz rechtzeitigem Abschluss eines adäquaten Deckungsgeschäftes aus einem vom Anbieter nicht zu vertretenden Gründen nicht verfügbar sein, wird der Kunde unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit informiert und im Falle des Rücktritts etwa bereits geleistete Zahlungen unverzüglich erstattet.

(3)   Als Verbraucher wird der Kunde gebeten, die Ware bei Lieferung umgehend auf Vollständigkeit, offensichtliche Mängel und Transportschäden zu überprüfen und Beanstandungen dem Anbieter und dem Spediteur schnellstmöglich mitzuteilen. Die Gewährleistungsansprüche des Kunden bleiben hiervon unberührt.

Soweit der Kunde Verbraucher ist, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache während der Versendung erst mit der Übergabe der Ware durch das     beauftragte Transportunternehmen an den Kunden über, unabhängig davon, ob die Versendung versichert oder unversichert erfolgt.

Ist der Kunde kein Verbraucher, erfolgt die Lieferung und Versendung auf seine Gefahr.

(4)   Der Anbieter behält sich vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen. Bei Wahl der Zahlungsart Vorauskasse wird seitens des Anbieters die Bankverbindung an den Kunden mitgeteilt. 

Der Rechnungsbetrag ist binnen 14 Tagen ab Bekanntgabe des Kontos zu überweisen. Ein Zurückbehaltungsrecht darf der Kunde nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren. 

Sofern keine fristgerechte Zahlung am Konto des Anbieters eingeht behält sich der Anbieter das Recht vor die Bestellung nicht auszuführen und auch nicht anzunehmen.

Der Kunde kann für die Bezahlung zwischen verschiedenen Zahlungsarten wählen: Vorauskasse und PayPal. Aufgrund allenfalls mit Kreditinstituten oder anderen Institutionen geschlossener Vereinbarungen können zusätzliche Kosten für Überweisungen, Kontoführung, etc. für den Kunden entstehen. Transaktionskosten werden von Alpenschizo nicht übernommen.Alpenschizo behält sich bei jeder Bestellung vor, bestimmte Zahlarten nicht anzubieten oder auf andere Zahlarten zu verweisen. 

(5)   Ein Zurückbehaltungsrecht darf der Kunde nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

(6)   Ist eine oder sind mehrere der bestellten Waren zum Zeitpunkt der Bestellung nicht mehr lieferbar, behält sich Alpenschizo die Wahl vor, die Bestellung teilweise auszuführen oder vollständig zurückzuweisen. 

Der Kunde wir hierüber unverzüglich per E-Mail informiert.